Menü

++Aktuelles ++

Informationen für unsere Kunden: auf den Punkt gebrachtInfos

An dieser Stelle möchten wir knapp und bündig informieren über aktuelle Gegebenheiten oder anstehende Sachverhalte.

  • Die aktuellen Auswertungen der Top Fonds stehen im Bereich Investment zur Verfügung.
  • Informationen zu der geänderten Besteuerung von Fondsanlagen ab 01.01.2018 sehen Sie auch auf der Seite Investmentsteuer
  • bereits frühzeitig informierten wir auf unseren Startseiten über die aktuelle Corona-Krise mit Informationen und Hinweisen

Während weite Teile der Bevölkerung nicht arbeiten können/dürfen oder sich ganz neuen Herausforderungen bei der Arbeit gegenübersehen, laufen die Prozesse bei Finanzplanung Ahlers nahezu wie gewohnt. Persönliche Kontakte sind minimiert, doch dank Telefon, Internet/Mail und Fax bleibt die Kundenbetreuung gewährleistet. Um Kauf- und Umschichtungsaufträge zügig handhaben zu können, haben wir schon früh auf eine Abwicklung per E-Mail gesetzt. Bei bestehenden Depots gelingt dies sehr effizient.

Wir nutzen die Gelegenheit, auch in diesen Zeiten danke zu sagen für die gute Zusammenarbeit und wünschen beste Gesundheit!

 
Für Ihre individuellen Fragen kontaktieren Sie uns bitte. Auch Ihren Hinweisen und Wünschen stehen wir offen gegenüber.



Jahressteuerbescheinigungen Versand 2021

Bei den klassischen DWS Depots (nur DWS Fonds) sowie den Riester- und Rürup-Depots werden die steuerlichen Dokumente mit den Jahresauszügen versandt, liegen damit bis spät. Ende April vor.


Anders ist es bei den Multidepots mit internationalen Fonds (DAB, DWS Multidepots, Fondsdepot Bank). Aufgrund der besonderen steuerlichen Vorschriften in Deutschland können die steuerlichen Jahresabrechnungen erst erstellt werden, wenn auch zu allen nichtdeutschen Fonds die kompletten steuerlichen Daten für 2020 gemeldet sind. Diese müssen bis Ende Mai veröffentlicht werden. Der Versand ist von der Meldung aller Daten abhängig und beginnt im April. Insbesondere bei Depots mit vielen internationalen Fonds kann es bis Juni dauern, sofern die Daten noch nicht früher vorliegen.


Nachdem die Fondsdepotbank den Versandtermin bis zum 03.04.2021 anvisiert hatte, kommt es hier zu Verzögerungen, die Erstellung wird neu zum 23. April kommuniziert - vorausgesetzt es liegen alle Daten vor. Bei der DWS dauert der Versand bis Juni 2021.

Postfach  Die Jahresdokumente werden bei allen Kunden mit der Onlinedepotvariante im Onlinezugang abgelegt (FodB: InfoManager, DWS: Postbox). Dort können sie jederzeit abgerufen werden. Alle Kunden ohne Onlinezugang erhalten ihre Auszüge unverändert postalisch.

Fondsdepot Bank: Längere Bearbeitungszeiten / Auszeichnung

Auf unserer Favorisierungsliste steht die Fondsdepot Bank inzwischen weit oben. Derzeit kommt es hier zu längeren Bearbeitungszeiten bei der Eröffnung von neuen Depots.
Es kommen verschiedene Faktoren zusammen: Viele Mitarbeiter arbeiten noch im Homeoffice. Die Region Franken, in der die FodB ihren Sitz hat, ist stark von Corona betroffen.

Die FodB profitiert aufgrund ihres breiten Fondsangebotes und der günstigen Konditionen in besonderem Maße von der steigenden Nachfrage nach Investmentfonds in Deutschland. Einige Wettbewerber haben zuletzt Transaktionsgebühren und überwiegend auch Minuszinsen für Geldkonten eingeführt. Bei der FodB sind Transaktionen bei Online-Depots unverändert kostenfrei (über Finanzplanung Ahlers gilt diese Sonderkondition auch für Offline-Depots, sofern der Auftrag über uns weitergeleitet wird) und das Geldkonto wird weiterhin mit 0% geführt. Der Verzicht auf Minuszinsen gilt aktuell ohne Beschränkungen der Anlagesummen. Wir gehen davon aus, dass diese Kondition nicht mehr lange aufrechterhalten bleibt. Die FodB baut das Personal laufend aus, in Verbindung mit einer Entspannung hinsichtlich der Corona-Einschränkungen geht man davon aus, dass die Abwicklung ab Mai 2021 wieder wie gewohnt zügig laufen wird.

Aus den genannten Gründen verzögert sich auch die Ausstellung der Jahressteuerbescheinigungen (anvisiert ab 23. April d.J., sofern alle Daten vorliegen).

FodB als Digital Champion 2021 ausgezeichnet

RADELN BOOMT – unterwegs diebstahlversichert!

Ihr Fahrrad ist zu Hause sicher verwahrt?  Im Basisschutz Ihrer Hausratversicherung ist Ihr Drahtesel ohnehin bereits versichert, wenn er – trotz angebrachtem Fahrradschloss – aus der Wohnung, der Garage oder dem Fahrradkeller gestohlen wird.

Doch häufiger schlagen Fahrraddiebe unterwegs zu. Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad nicht nur gelegentlich für Alltag oder Freizeit – die Nutzung auf dem Weg zur Arbeit, längere Fahrten oder auch Urlaubstouren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – gleichzeitig mit einem ernüchternden Negativtrend:

Fahrraddiebe haben im vergangenenen Jahr rund 271.500 Fahrräder gestohlen*. Damit sank zwar die Anzahl der Delikte gegenüber dem Vorjahr, doch der Wert der Beute steigt und nach wie vor sind die Aufklärungsquoten gering. Lag die Entschädigungsquote lt. Statistik  der Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vor 10 Jahren noch bei durchschnittlich 370 Euro, betrug diese im Jahr 2019 bereits 720 Euro.


Hier ist eine Überprüfung des eigenen Versicherungsschutzes angesagt. Mit einem Zusatzbaustein können Sie Ihr Fahrrad günstig in die Hausratversicherung integrieren:

Dann ist Ihr Fahrrad auch versichert, wenn es unterwegs (weltweit, 24 Stunden) gestohlen wird – etwa wenn Sie es bei der Bahnhaltestelle oder vor einem Geschäft abgesperrt haben.

TIPP:
Für hochwertige Fahrräder, insbesondere E-Bikes und Pedelecs, kann eine separate Fahrrad Versicherung, eine RadKasko-Versicherung bzw. eine Fahrrad-Vollkaskoversicherung sinnvoll sein. Diese leistet auch bei Beschädigung, Vandalismus oder Unfall. Der Schutz geht weit über den einer Hausratpolice hinaus. Sprechen Sie uns gerne an.


Für Mitglieder in einem Fahrradclub besteht außerdem die Möglichkeit, zusätzlich eine Pannenversicherung abzuschließen.

 

* Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2019

Steuererklärung - Gewinnbesteuerung aus Altanlagen

Wenn alte Fonds verkauft wurden

Die Wertsteigerungen/ -zuwächse aus bestandsgeschützten Altanlagen (Fonds, die vor 2009 erworben wurden) sind bis zum einem persönlichen Freibetrag von 100.000 Euro (zwei Depotinhaber 200.000 Euro) komplett steuerfrei.


WICHTIG:
Bei einem Verkauf werden die aufgelaufenen Gewinne von der Bank jedoch automatisch besteuert. Die Depotbanken können den Freibetrag NICHT berücksichtigen! Betroffene sollten ihre Kapitalerträge aus der Steuerbescheinigung unbedingt in der Einkommenserklärung in der Anlage KAP (hier: Zeile 10) eintragen. Das Finanzamt erstattet die abgeführte Abgeltungssteuer.

 mehr Informationen zum Thema Investmentbesteuerung

SKANDIA Datenaktualisierung der Fondspolicen

Die Daten zur Skandia Fondspolice werden durch uns manuell in den Gesamtfinanzstatus eingepflegt (und stehen damit auch in der Online-Depoteinsicht zur Verfügung). Die Aktualisierung der Anteilsstückzahlen erfolgt nicht kontinuierlich analog zu den monatlichen Sparraten, sondern jährlich zum Jahresletzten sowie nach Änderungen der Fondsauswahl. Die Anteilspreise werden hingegen täglich aktualisiert.

Die Abbildung der Fondsbestände der Skandia-Policen in der Online-Depoteinsicht erhöht die Transparenz hinsichtlich der Gesamtanlagen und der Fondsgewichtungen bezogen auf sämtliche Depots.

Es ist jedoch zu beachten, dass diese Daten die Gesamt-Renditebetrachtung verfälschen, da wir nur den Stand der Fondsstückzahlen zum 31.12. des Vorjahres erfassen. Die Ergebnisauswertung für diesen Teil ist damit nur das Ergebnis des aktuellen Jahres, nicht das über die Gesamtlaufzeit!

Bei Interesse können Sie die Information zur Skandia zusätzlich auch unterjährig bei uns anfordern.

Es ist nach wie vor unüblich in Deutschland, auch Fonds in hybriden Produkten in einer Depoteinsicht abzubilden. Es gibt kaum automatisierte, komplette Datenlieferungen. Bei der von uns ebenfalls seit dem Jahr 2004 genutzten Fondspolice der DB Vita wurden erstmals in Deutschland komplette Daten geliefert. Mit der MyLife Fondspolice konnten wir eine weitere Gesellschaft integrieren. Bis heute bieten das nur sehr wenige Gesellschaften an. Das liegt teils daran, dass Transparenz nicht unbedingt erwünscht ist.


Neue Depoteinsicht ab Herbst 2021

Für das dritte Quartal 2021 ist eine komplett neue Depoteinsicht anvisiert, die insbesondere mit Blick auf eine komplett digitale Abwicklung mehr Möglichkeiten bieten wird. Im Zuge dieser Neuerung wird es dann auch möglich sein, die Fonds der Skandia Fondspolicen mit abzubilden, sie aus der Renditerechnung aber auszuklammern.

ab 2021 höhere Wohnungsbaupärmie für Bausparer

Der Staat fördert die Anlage in Bausparverträge mit der sogenannten Wohnungsbauprämie. Hierfür müssen Bausparer ihren Vertrag wohnwirtschaftlich verwenden. Ausnahme: Für unter 25-Jährige (Alter bei Vertragsabschluss) entfällt die Zweckbindung nach sieben Jahren.

Ab dem Jahr 2021 können die ebenfalls durch Niedrigzinsen gebeutelten Bausparer zumindest auf eine höhere staatliche Wohnungsbauprämie hoffen. Nicht nur die Prämie wird angehoben, es gelten auch höhere Einkommensgrenzen*.

Mehr Wohnungsbauprämie ab 2021!!

Die Prämie steigt ab 2021 auf 10% jährlich, auch die Einkommensgrenzen* werden angehoben:

                                                 Singles            Ehepaar
Einkommensgrenze              35.000 €          70.000 €
geförderte Sparleistung            700 €            1.400 €
Höchstprämie                                 70 €                140 €

 


Bis zum Jahr 2020 erhielten Sparer jährlich 8,8% Prämie auf die erbrachte Sparleistung; es gelten Einkommensgrenzen* und Höchstsätze, dies waren:
                                                   Singles            Ehepaar
Einkommensgrenze              25.600 €          51.200 €
geförderte Sparleistung            512 €            1.024 €
Höchstprämie                                 45 €                  90 €



* zu versteuerndes Jahreseinkommen. Das Bruttoeinkommen kann deutlich darüber liegen.


WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben