Menü

Bauen und Finanzieren

Plan BauzeichnungImmobilien sind eine Sachwertinvestition und können damit Teil einer soliden Anlagestruktur sein - dazu muss auch die Finanzierung auf soliden Beinen stehen.

Sie wollen bauen, kaufen, renovieren oder umschulden? Sie wünschen ein Vergleichsangebot zu dem Ihrer Hausbank, weil Sie wissen, dass es günstigere Angebote geben muss? In Sachen Baufinanzierungen arbeiten wir zusammen mit unserem Kooperationspartner mit über 30 Banken und alternativen Kreditgebern zusammen. Sie stellen nur einen Antrag und wir finden für Ihre individuellen Bedürfnisse den richtigen Finanzierungspartner. Konkret bedeutet dies:

  • Top-Konditionen, ein Antrag, ein Ansprechpartner; wir vergleichen die Finanzierungsmöglichkeiten

Niedrigzinsphase nutzen! ........

In jedem Fall ist eine sorgfältige Finanzplanung wichtig, die die gesamte Einkommens- und Vermögenssituation mit einbezieht. Auf Basis des Finanz- und Liquiditätsplans werden wir die geeignete Darlehensform mit Ihnen besprechen.

Unabhängig von Banken und Versicherungen bieten wir Ihnen eine offene und ehrliche Beratung. Das Angebot für Ihr Darlehen ist transparent; wir zeigen Ihnen schwarz auf weiß sowohl die monatlichen Kosten als auch den Gesamtbetrag, den Sie letztendlich investieren. Natürlich schöpfen wir dabei auch die staatlichen Fördermöglichkeiten für Sie aus.


Bausparen

Ja, aber nur bei richtiger Gestaltung
Bausparverträge richtig gestalten, Fehler vermeiden


Wie so häufig, gibt es auch bei der  Bausparberatung viele Fehlentwicklungen. Es werden im Allgemeinen viel zu hohe Bausparsummen empfohlen und fälschlicherweise oft gute, alte Verträge gekündigt. Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz von Bausparverträgen:

  • Unabhängige Auswahl unter mehreren Bausparkassen
  • Bausparkonstruktionen bei Finanzierungen mit Tilgungsaussetzung vermeiden
  • Auswahl renditeorientierter Tarife
  • Bei Sparvorgängen niedrige Bausparsummen vereinbaren
  • Vertragsänderungen vermeiden, wenn sie Voraussetzung für einen Bonuszins aufheben
  • Die Zuteilungsannahme (ohne Darlehen) ist bei Verfügungen fast immer günstiger als die Kündigung des Bausparvertrages.
  • Gebühren in den Vergleich einbeziehen: Fallen Kontoführungsgebühren an? Wird die Abschlussgebühr erstattet?

Die Basis für alle langfristigen Anlageziele sollten immer Substanzanlagen bilden (Aktienfonds, Mischfonds). Damit sind die Renditetarife ausgewählter Bausparkassen eine mögliche Kapitalanlageergänzung für den festverzinslichen Teil eines Gesamtportfolios, auch für Kapitalanleger.

 


Hinweis: Hinsichtlich der Bausparempfehlungen haben wir uns ausschließlich auf Renditetarife als Alternative zu Festzinsanlagen konzentriert. Da derzeit keine lukrativen Tarife auszumachen sind, geben wir hierzu keine aktiven Empfehlungen mehr!

Immobilienfinanzierung

Fehler vermeiden

Die Finanzierung von Immobilien ist nach wie vor ein zentrales Thema der privaten Planung. Fehler, die hier gemacht werden, sind auf den ersten Blick als solche nicht zu erkennen, kommen dem Bauherren/Käufer in der Regel sehr teuer zu stehen und sind im Nachhinein nur schwer bzw. mit erheblichem Kostenaufwand korrigierbar.

Abwicklung / Sonderkonditionen

Neben den Konditionen ist die Qualität und Schnelligkeit der Abwicklung von entscheidender Bedeutung. Es ist nicht sinnvoll, wegen minimaler Konditionsunterschiede auf Anbieter mit ggf. schlechterer Abwicklung oder schlechteren Nebenbedingungen zu setzen. Die Hauptpartner sind die großen Anbieter DSL-Bank / Postbank und ING-DiBa. Es gibt aber immer wieder auch besondere Angebote kleinerer Institute, die wir dann konsequent nutzen.

Wichtige Nebenbedingungen

In Anbetracht der auch an den Zinsmärkten zunehmenden Schwankungen ist Flexibilität wichtiger denn je. Optionen für Sondertilgungen und Tilgungssatzänderungen sollten deshalb unbedingt in jedem Darlehensvertrag vereinbart werden.
 

Vergleiche mit anderen Angeboten

Der einzig korrekte Vergleich ist die Ermittlung der Restschulden nach Ablauf der Zinsbindungszeit bei gleichen Raten. Bei einem besseren Zinssatz wird für den Vergleich die Ersparnis für eine Erhöhung der Tilgung eingesetzt. Vorsicht ist insbesondere bei Kombinationsmodellen geboten (Finanzierungen mit Versicherungen und Bausparverträgen).

mehr >

Immobilienfinanzierung


Mogelpackungen - Teure Kombinationsmodelle

Es ist unverständlicherweise immer noch weit verbreitet, den Verbrauchern auch bei Eigenheimfinanzierungen undurchsichtige (provisionsträchtige) Kombinationsmodelle mit Bausparverträgen und Lebensversicherungen schmackhaft zu machen. Das läuft so: die Darlehen werden nicht direkt getilgt, stattdessen werden Bausparverträge (mit hohen Vertragssummen) oder Lebensversicherungen angespart. Der Anreiz für den Vermittler ist hoch: neben der Provision für die Darlehensvermittlung können zusätzlich Provisionen aus der Vermittlung der Tilgungsersatzverträge verdient werden. Die Nachteile der Tilgungsaussetzung sind für den Verbraucher auf den ersten Blick nicht direkt zu erkennen. Diese Modelle sind bei nahezu 100% aller denkbaren Marktentwicklungen wesentlich teurer als die direkte Darlehenstilgung über ganz normale Annuitätendarlehen.

Risiken von Kombinationsmodellen:

  • Überschüsse von Lebensversicherungen fallen geringer als prognostiziert aus (sehr wahrscheinlich)
  • Es fallen Steuern auf die Zinserträge bei Bausparverträgen oder die Gewinnanteile bei Lebensversicherungen an
  • Bausparverträge werden später als geplant zugeteilt
  • Zinserhöhungen nach Ablauf der Zinsfestschreibungszeit wirken sich auf das volle Darlehen aus, wenn die Tilgung indirekt erfolgt
  • Bei einem Objektverkauf müssen Verträge früher als geplant aufgelöst werden

 

Finanzierungen optimieren
Umschuldung / Anschlussfinanzierung

Sie haben bereits vor einiger Zeit gebaut oder gekauft und die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung läuft demnächst aus? Sie sind auf der Suche nach den günstigsten Angeboten für Ihre Umschuldung oder Anschlussfinanzierung? Dann können Sie mit uns bei Ihrer anstehenden Anschlussfinanzierung viel Geld sparen. Die Zeit dafür ist denkbar günstig. Nutzen Sie jetzt die zahlreichen Sonderkonditionen für Umschuldungen und Anschlussfinanzierungen. Eine deutliche Reduzierung der monatlichen Belastung oder eine höhere Tilgungsrate durch die Einsparungen auf der Zinsseite sind den Aufwand allemal wert.


 


Wann können Sie -sinnvoll- umschulden?

  1. Zum Ende der Zinsbindung
    Wenn bei Ihrem Baukredit die Zinsbindung endet, können Sie problemlos Ihren Kreditgeber wechseln. Hausbanken kommen dann häufig mit dem Argument, bei einer Umschuldung würden durch den Bankenwechsel hohe Gebühren anfallen und der Aufwand wäre gewaltig. Tatsächlich liegen die Kosten meist weit unter dem, was Sie sparen können. Damit Sie nicht unnötig unter Zeitdruck geraten, sollten Sie die Anfrage mindestens 3 Monate vor Ablauf einer bestehenden Zinsbindung starten.

  2. Forwarddarlehen bei Ablauf der Zinsbindung innerhalb der nächsten 36 Monate
    Die Zinsbindung Ihres bestehenden Darlehens läuft bald aus und Sie möchten nicht riskieren, dass nach der Zinsbindungsfrist die Zinsbelastung steigt. Um dies zu umgehen, können Sie bereits heute einen Darlehensvertrag mit einem fest vereinbarten Zinssatz abschließen. Sie sichern sich somit einen günstigen Zinssatz für Ihr Darlehen, dass ihr altes Darlehen nach Auslaufen der Zinsbindung ablösen wird. Die neue Darlehenssumme entspricht der Restschuld des alten Darlehens zum Auslauftermin, abzüglich ggf. geplanter Tilgungen zum Zinsablauf. Der zu zahlende Aufschlag für Forwarddarlehen ist derzeit sehr gering.

  3. Während der Zinsbindung
    Eine Umschuldung innerhalb der Zinsbindung ist mühsam und durch die fällige Vorfälligkeitsentschädigung (Ausgleichszahlung für den Zinsverlust auf Bankenseite) oft auch nicht sinnvoll. Eine Ausnahme stellt die Situation bei einer Zinsbindung von mehr als zehn Jahren dar. Hier haben Sie nach deutschem Recht die Möglichkeit, das Darlehen ganz oder teilweise zurück zu zahlen - frühestens 10 Jahre und 6 Monaten nach Vollauszahlung mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten.

 

Bausparkündigungen - jüngstes Urteil

Zu Hauf kündigen die Bausparkassen ältere (hoch verzinste) Bausparverträge. Lesen Sie dazu das jüngste Urteil des BGH vom 21.02.2017.


WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben