Menü

staatliches Vorsorgekonzept mit Steuerspar-Effekt

Beiträge zur Basis-Rente sind im Rahmen von Höchstbeträgen bis zu jährlich 23.712 Euro (23.362 Euro 2017) pro Person steuerlich abzugsfähig. Im Jahr 2018 können 86%  (2017 84%) der geleisteten Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. Der Prozentsatz steigt jährlich um 2% bis auf 100% im Jahr 2025. Die Versteuerung erfolgt erst später in der Rentenphase. Besonders rentabel ist die Basis-Rente für Anleger mit einem aktuell hohen Steuersatz und einem wesentlich niedrigeren Steuersatz in der Rentenphase - also insbesondere für Selbständige sowie Angestellte mit einem hohen Einkommen.

Fonds statt Versicherungen

Von Beginn an hat Finanzplanung Ahlers ausschließlich Investmentlösungen anstelle der allgemein stärker genutzten Versicherungsangebote empfohlen. Die Vorteile der Investmentlösungen liegen neben der höheren Flexibilität und den langfristig besseren Renditen vor allem auf der Kostenseite, die insbesondere in dem Niedrigzinsumfeld ganz entscheidend für die Rentabilität ist. Die Basis-Rente der DWS ist wie eine direkte Fondsanlage kalkuliert und damit wesentlich kostengünstiger als alle Versicherungsangebote am Markt.


DWS Basis-Rente Premium seit 2009 (mit Garantie)

Die bisherigen Ergebnisse der empfohlenen DWS Basis-Rente Premium sind gut. Wie bei der Riester-Rente sinken die Ertragserwartungen aber auch hier durch die Zinsentwicklung. Das Thema mit den Nachteilen von Garantieverträgen im aktuell noch immer vorherrschenden Niedrigzinsumfeld haben wir in unseren Sondernews aus Juni 2016 ausführlich dargestellt. Wir freuen uns über die Weiterentwicklung bei der DWS, die nun eine zweite Lösung anbietet, die auf Garantien verzichtet. Das ist bei der Rürup-Rente möglich. (Bei der Riester-Rente ist die Garantie noch zwingend - wir hoffen aber auf weitere Reformen, die auch hier eine flexiblere Gestaltung ermöglichen).

Informationen auf einen Blick zur DWS Basis-Rente Premium.


NEU: DWS Basis-Rente Komfort ab 2018 (ohne Garantie)

Unsere Partnergesellschaft DWS erweitert ihr Angebot ab 2018 mit einer flexibleren Variante ohne Garantie, der DWS Basis-Rente Komfort. Hier erfolgt eine individuelle Portfoliozusammenstellung. Zu Beginn stehen nur sechs DWS Fonds zur Auswahl, eine Ausweitung des Angebotes ist aber geplant. Die steuerliche Absetzbarkeit kann genutzt werden und die Gelder können im aktuellen Kapitalmarktumfeld zunächst konservativer, d.h. mit einem geringeren Aktienanteil (aber eben nicht zwanghaft in Rentenfonds mit deutschen Staatsanleihen), investiert und später -innerhalb einer erweiterten Fondspalette-  kostenfrei umgeschichtet werden.

Leistungen:

  • Individuelles Fondsportfolio ohne Zusatzkosten für den Mantel der Basis-Rente
  • Flexibler Wechsel der Anlagestrategie je nach Lebensphase und Risikoneigung
  • Anlagemöglichkeiten wie bei Direktanlagen: Sparpläne, Einmalzahlungen, taggleiche Käufe möglich
  • Hinterbliebenenversorgung in der Anspar- und Rentenphase analog den Regelungen der gesetzlichen Rentenversicherung

Kosten:

  • Abschlusskosten: 3,00%
  • Depotgebühren: 18,00 € p.a.
  • Fondswechsel: kostenfrei


Downloads:


Verrentung / Hinterbliebenenversorgung

Auszahlung einer lebenslangen, monatlichen Rente

Während die Ansparphase bei Fondslösungen sehr flexibel gestaltbar ist (flexible Beiträge, Zuzahlungen jederzeit möglich), ist die Rentenphase wie bei allen Basis-Renten unflexibel: Die steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge gibt es nur in Verbindung mit der Auszahlung als lebenslange Rente.

Bei den DWS Lösungen kann der Beginn der Auszahlungsphase (zw. dem 62. bis 85. Lebensjahr) jederzeit angepasst werden. Die Hinterbliebenenversorgung ist analog der gesetzlichen Rentenversicherung geregelt.

Ist im Einzelfall die Hinterbliebenenversorgung lückenhaft, kann mit der Absicherung durch eine zusätzliche, preisgünstige Risikolebensversicherung vorgesorgt werden.

Ebenso können Alleinstehende, die Wert auf die Vererbbarkeit des angesparten Vermögens legen, die (geringen) Beiträge für eine Risikolebensversicherung aus der Steuerersparnis einsetzen und somit indirekt die Vererbbarkeit - zumindest für einen sinnvollen Zeitraum – gestalten.

Umsetzung im Kundenbestand

Beide Varianten, die neue chancenorientiertere Variante ohne Garantie und die alte Variante mit Garantie, sind anwählbar. Dabei kann die neue Variante ebenfalls (vor allem in den letzten Jahren) konservativ gestaltet werden – aber ohne den Zwang der Garantierückdeckung mittels der Anlagen in deutsche Staatsanleihen.

Nach aktuellem Stand kann die neue Variante ab Mitte Dezember 2017 gewählt und damit für die steuerliche Absetzbarkeit im Jahr 2017 genutzt werden. Kunden, die bereits die DWS Basis-Rente nutzen, werden wir informieren. Es wird eine kostenfreie Wechselmöglichkeit vom alten ins neue Modell geben. Dazu gibt es keine generelle Empfehlung, hier erfolgt eine individuelle Absprache. Entscheidend ist neben der individuellen Risikoeinstellung die zeitliche Zielsetzung. Bei nur noch kurzen Restlaufzeiten bis zum Beginn der Rentenphase ist ein Modellwechsel nicht sinnvoll.


WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben